Standpunkte von Susanne Schaffner

Willi Ritschard: Büezer, Gewerkschafter, Genosse

Politik aus dem Bauch heraus bedeutete bei Willi Ritschard Poltik aus Empathie und Solidarität. Am Balmbergfest 2018 feierten alle Anwesenden den 100. Geburtstag des vorerst letzten Solothurner Bundesrats.

Weiterlesen ›

Wie viel Digitalisierung verträgt das Alter?

Die Digitalisierung kann bedrohlich wirken. Die Welt ändert sich immer schneller, als das sich die Menschen anpassen können. Aber die Frage kann nicht doch nicht sein, wie viel Digitalisierung das Alter verträgt. Vielmehr müssen wir uns alle Fragen, wie wir die Digitalisierung für alle gewinnbringend umsetzen können.

Weiterlesen ›

Prävention ernst nehmen

Der erste und wichtigste Auftrag eines Spitals ist, Kranke und Verunfallte zu behandeln. Menschlich, kompetent und rasch, unabhängig von sozialem Status oder Einkommen. Das ist eine wichtige Errungenschaft, welche das Schweizer Gesundheitswesen mit Bravour leistet.

Weiterlesen ›

No Sports! Das hat Winston Churchill nie gesagt - und schon gar nicht in Grenchen!

Im Sport lernt man die Grundlagen, die man nicht nur im Alltag braucht, sondern auch im beruflichen Umfeld. Als Regierungsrätin kann ich Ihnen versichern: Ohne Ausdauer, Beweglichkeit, ohne gegenseitige Rücksichtnahme und einen guten Umgang mit Siegen und Niederlagen wäre dieses politische Amt eine Qual.

Weiterlesen ›

Folter und Schweigen: Eine verhängnisvolle Kombination

Nein, die Stimme erheben, macht noch keine mutigen Mahner. Was es braucht, sind Menschen mit Herz und Verstand. Ihre lautstarken und bestimmten Stimmen sind das wirksame Gegengewicht zu zynischem, gleichgültigem Schweigen und zu all den Hass- und Wutreden, die immer lauter werden.

Weiterlesen ›

Die Aktionstage sind nötiger denn je

Vor 10 Jahren wurden die Aktionstage Psychische Gesundheit ins Leben gerufen, um der Tabuisierung und Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen und der Ausgrenzung entgegenzuwirken - und sind auch nach 10 Jahren nötiger denn je!

Weiterlesen ›

Begrüssungrede Delegiertenversammlung der SP Schweiz

Wäre es nicht endlich an der Zeit, über ein Manifest der Männer zu diskutieren, mit dem unsere Genossen für sich selber fair bezahlte Teilzeitstellen mit Karrierechancen verlangen, sich dafür einsetzen, dass Männer sich vermehrt in Care-Tätigkeiten engagieren, Männer sich Gedanken machen, wie sie Kinderbetreuung und Arbeit unter einen Hut bringen?

Weiterlesen ›

Ein Dankeschön an alle Angehörigen von Demenzkranken

Betreuungsarbeit von Demenzkranken wird aufgrund der demografischen Entwicklung in Zukunft eine grosse Herausforderung sein. Die Ressourcen, die benötigt werden, sind enorm. Je niederschwelliger die Unterstützung ist - und je länger es geht, bis man aus dem persönlichen Umfeld herausgerissen wird - umso länger funktioniert es noch einigermassen.

Weiterlesen ›