Standpunkte von Susanne Schaffner

Treppe statt Lift – wie Susanne Schaffner in ihrem Amt vorsorgt

Ich setze mich in der Regierung immer für die sozial Schwächeren ein. Auch wenn Politik und Regieren die Kunst des Kompromisses ist, steht für mich Solidarität über allem. Ich bin der festen Überzeugung, dass der Staat mit Regulierungen dafür sorge muss, dass alle zum Zug kommen und am Wohlstand der Schweiz teilhaben können. Meine Politik steht im Dienst von allen und nicht von denjenigen, die bereits alles Geld der Welt haben. Alle sollen zu ihren Rechten kommen, alle Stimmen sollen gehört werden. 

Weiterlesen ›

Willi Ritschard: Büezer, Gewerkschafter, Genosse

Politik aus dem Bauch heraus bedeutete bei Willi Ritschard Poltik aus Empathie und Solidarität. Am Balmbergfest 2018 feierten alle Anwesenden den 100. Geburtstag des vorerst letzten Solothurner Bundesrats.

Weiterlesen ›

Begrüssungrede Delegiertenversammlung der SP Schweiz

Wäre es nicht endlich an der Zeit, über ein Manifest der Männer zu diskutieren, mit dem unsere Genossen für sich selber fair bezahlte Teilzeitstellen mit Karrierechancen verlangen, sich dafür einsetzen, dass Männer sich vermehrt in Care-Tätigkeiten engagieren, Männer sich Gedanken machen, wie sie Kinderbetreuung und Arbeit unter einen Hut bringen?

Weiterlesen ›

Verabschiedung von Peter Gomm

So richtig geschaltet und gewaltet hat Peter als Präsident der Sozialdirektoren, sein Einsatz für die Interessen der Kantone bei Verhandlungen mit dem Bund war enorm.

Weiterlesen ›

Bescheidene Einkommen entlasten

Die gegen die Stimmen der SP beschlossenen übermässigen Entlastungen bei den Reichsten haben dem Kanton ausser Steuerausfällen nichts gebracht, dies zeigen aktuelle Zahlen auf. 

Weiterlesen ›

Finanzen und Sparprogramme im Kanton

Seit einiger Zeit stellt sich die SP-Fraktion im Kantonsrat wiederholt die Frage, für wessen Wohl sich die Mehrheit des Kantonsrates einsetzt. Ich kann es vorweg nehmen, für die Mehrheit des Kantonsrates gilt, es wird jenen gegeben, die bereits genug haben, berappen müssen es nicht nur die wenig Verdienenden, sondern vor allem auch immer mehr der Mittelstand.

Weiterlesen ›

Nicht auf Kosten des Staatspersonals

Zur August-Session des Kantonsrates: Die SP-Fraktion wehrt sich dagegen, dass auf Kosten des Personals durch solch übereilte Rentensenkungen die Pensionskasse saniert werden soll.

Weiterlesen ›

Würde und Anstand

Wer als Unternehmer Würde und Anstand mit Füssen tritt und seine soziale Verantwortung nicht wahrnimmt, spielt mit dem Feuer. Und wer glaubt, dass SP und Gewerkschaften das Kämpfen verlernt haben, der täuscht sich.  

Weiterlesen ›