Aktuelle Beiträge


Die einstimmige Nomination als Regierungsratskandidatin meiner Partei am 21. Oktober 2020 am Parteitag in Zuchwil ist für mich eine grosse Ehre. Wer als Sozialdemokrat oder Sozialdemokratin in der Solothurner Regierung sitzt, wird von der eigenen Partei immer wieder herausgefordert und muss auch einiges an Kritik einstecken können. Das war bei meinen Vorgängern so und ist auch bei mir so. Aber wenn es drauf ankommt, stehen wir zusammen wie eine Frau!


Meine Tätigkeit an diesem Wochenende: Das Solothurner Corona-Contact-Tracing-Team unterstützen und mir gleichzeitig ein Bild von der Situation an der Front machen. Die zwei Tage haben mir nochmals in aller Deutlichkeit aufgezeigt, wie schnell und wie stark sich das Virus im Moment verbreitet.


Am 29. November 2020 stimmen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Kanton Solothurn über das angepasste kantonale Polizeigesetz ab. Die Anpassung des Gesetzes war notwendig, weil neue Vorgaben des Bundes umgesetzt werden müssen (z.B. die Verlängerung der Polizeiausbildung) und weil darin zeitgemässe Instrumente zur Verhinderung von Straftaten verankert, respektive geregelt werden.


Wir sind als Solothurner Regierung zur Überzeugung gekommen, dass die Maskenpflicht in den Solothurner Läden (ab 3.9.2020) eine notwendige und sinnvolle Massnahme ist. Niemand trägt gerne Hygiene-Masken, das ist klar. So gesehen habe ich Verständnis für die ungewöhnlich vielen Zuschriften, die ich zu diesem Thema erhalte. Ich sehe in der zeitlich begrenzten Maskenpflicht eine Unannehmlichkeit, die hoffentlich hilft, einschneidendere Massnahmen zu verhindern.